Gurken


Patissons

sind den Zucchinis sehr ähnliche dekorative Früchte in gelb oder weiß. Sie werden zur Zubereitung von Speisen verwendet, können konserviert oder als Dekoration genutzt werden. Mit ihnen kann jeder Tisch, jede Treppe oder Vorgarten geschmückt werden. Sie sind immer ein Blickfang. Die Scheibe sieht wie ein UFO aus und liegt wie ein Diskus in der Hand.

Anregungen:

Patisson in Scheiben schneiden, die Scheiben schälen, mit Salz und Pfeffer würzen, panieren und anbraten.

Die Frucht horizontal durchschneiden, das Kerngehäuse aushöhlen, mit Hackfleischmasse nach Geschmack füllen und würzen, 20 Minuten im Ofen backen.

ganz kleine und zarte Patissons oder kleine zarte Stifte in Gewürzgurkenlake einlegen

Zucchini

gibt es in gelb oder grün. Beide Sorten sind sehr schmackhaft. Die Großen werden gern zum Kochen oder Einlegen genommen. Aus den Kleinen machen wir gern Salat oder legen sie ebenfalls ein.

Anregungen:

Die Zucchini schälen, längs in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in Olivenöl braten und mit Tomatenscheiben nachdünsten.

Die Zucchini in Stifte, Mohrüben in kleinere Stifte, Zwiebeln, Champignons in Scheiben, Paprika in Stücke, Minikartoffeln in Hälften schneiden. Grüne Bohnen und Minikartoffeln vorher abkochen. Alles in einer Pfanne scharf anbraten und nach Geschmack mit Knoblauch, Pepperoni, Salz, Pfeffer, Rosmarin würzen. Dazu empfehlen wir Pesto Rosso.

Freilandsalatgurke

ist aromatischer als eine Gewächshaussalatgurke. Ihr Kernegäuse ist gröber und die Schale ist im Vergleich härter.

Schälgurken

  

werden auch Schmorgurken genannt, weil sie letztendlich dazu in der Küche verarbeitet werden. Es gibt sie als gelbe und grüne Sorten. Ihr Fruchtfleischanteil ist sehr groß und das Kerngehäuse ist sehr klein. Außerdem sind diese Gurken auch als Senfgurken beliebt.

Einlegegurken

werden frisch oder konserviert gegessen. Die dicken Einleger haben im Vergleich ein größeres Kerngehäuse und können auch zu Schmorgurken verarbeitet werden.